radio ffn: Nummer 1 der Privaten in Norddeutschland

In der werberelevanten Zielgruppe 14-49 Jahre liegt ffn in Niedersachsen vor NDR2

An der Spitze der Radiolandschaft im Norden hat radio ffn seine Führungsposition eindrucksvoll bestätigt. ffn ist mit Abstand der meistgehörte und beliebteste private Radiosender in Norddeutschland. Nach der heute veröffentlichten Media Analyse (ma Audio 2021) hat Niedersachsens Marktführer mit 2,21 Millionen Hörern am Tag den großen Vorsprung auf die privaten Mitbewerber weiter ausgebaut. In der werberelevanten Zielgruppe 14-49 J. liegt ffn in Niedersachsen weiter vor dem öffentlich-rechtlichen Wettbewerber NDR2.

ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung: „Angesichts eines generellen Wandels der Audionutzung der meisten Menschen weg von linearen Angeboten hin zu ´Spotify & Co.` freue ich mich sehr, dass ffn wie ein Fels in der Brandung` die private Marktführerschaft in Norddeutschland erneut erreicht hat. Mein Dank gilt dem gesamten Team der ffn-mediengruppe und natürlich unseren Werbekunden, die trotz der Coronakrise auf die Leistung unseres Hauses vertraut haben“.

ffn-Programmdirektor Jens Küffner: „Es ist uns auch in der schwierigen Coronazeit gelungen, unsere Reichweite stabil im Markt zu halten, gleichzeitig in einem hektischen Wettbewerbsumfeld die privaten Konkurrenten in die Schranken zu weisen, und in der werberelevanten Zielgruppe gegenüber den öffentlich-rechtlichen Programmen unseren Vorsprung zu verteidigen. Diese Leistung macht mich sehr stolz. Ich danke unseren Hörerinnen und Hörern für ihre Treue und meiner außergewöhnlichen Mannschaft für ihre Leidenschaft und ihren enormen Einsatz“.

Die weiteren Zahlen im Überblick:
Marktanteil 14-49 Jahre (Mo-Fr) in NDS: 17,1 % (NDR2: 14,5 %, Antenne: 5,2 %)

Stundenreichweite 14+ Jahre (Mo-Fr): 403.000

Hörer pro Tag (Mo-Fr): 2,21 Mio. (Antenne: 1,28 Mio.)

WHK (Mo-So): 5,37 Mio.

 

Quelle: ma 2021 Audio